Fermatec • Sicherheitstechnik • Einbruchschutz

Sicherheitstechnik und Einbruchschutz in Hamburg und Umgebung
Schrauben - Wir beraten Sie in allen Fragen zum Thema: Schrauben - mit Sicherheit gut beraten!
Fermatec Sicherheitsberatung:

  Tel. (Hamburg):       040/ 25 30 86 12
Tel. (HH - Umland): 04122/ 985 661

 
Schrauben

Schrauben

Man unterscheidet Schrauben verschiedener Art zur Befestigung unterschiedlicher Werkstoffe und Schrauben mit Bewegungsgewinde, welche entweder als Stellschraube oder kraftübertragendes Element einer Vorrichtung dienen.


Gewindeschrauben

Im Durchmesser werden Metrische Gewindeschrauben in Millimeter, und Schrauben mit Withworth-Gewinde (Zollgewinde) in Zoll angegeben. Im europäischen Raum haben wir es meist mit metrischen Schrauben zu tun. Gängige Größen sind 2,5 mm, 3 mm, 4 mm, 5 mm, 6 mm, 8 mm, 10 mm, 12 mm, 14 mm, 16 mm, und größer. Zur Befestigung mittels Gewindeschrauben wird entweder in eine Kernlochbohrung im Werkstück ein Gewinde geschnitten, oder eine entsprechende Mutter und Unterlegscheibe verwendet.

Für die Herstellung einer Gewindebohrung wird der richtige Bohrer für das Kernloch, ein Gewindebohrer, und etwas Schneidöl benötigt. Letzteres kann auch durch Pflegespray oder Spucke ersetzt werden, der Verzicht auf Schmierstoff jeglicher Art lässt den Gewindebohrer jedenfalls schneller stumpf werden oder sogar brechen.


Normales Gewinde oder Feingewinde

Der Durchmesser für das Kernloch für ein normales Gewinde nach DIN ISO lässt sich nach der Faustformel Gewindedurchmesser mal 0,8 errechnen. Besser ist es jedoch, einen Blick in eine Tabelle zu werfen, wie sie sich beispielsweise im Tabellenbuch Metall oder oft auch auf einem Messchieber befindet. Manchmal ist es wichtig, die Gewindesteigung zu kennen, welche angibt, um wieviele Millimeter sich eine Schraube mit jeder Umdrehung bewegt bzw. festzieht.

Bei einem Feingewinde, derer es verschiedene gibt, wird immer zusätzlich zum Außendurchmesser die Steigung angegeben, z.B. M10 x 0,25


Verschiedene Kopfformen bei Gewindeschrauben

Generell gibt es Schraubenköpfe mit verschiedenen Formen und für verschiedene Werkzeuge. Flache Köpfe verwendet man meist zusammen mit Unterlegscheiben. Senkkopfschrauben dagegen werden meist ohne Scheiben verwendet, oder mit einer Zahnscheibe gesichert. Auch Liko-Schrauben sind Senkkopfschrauben. Sie haben aber einen gewölbten Kopf, den so genannten Linsenkopf. Ob flach oder linsenförmig, beide Köpfe verschwinden beim Verschrauben in einem gesenkten Loch.

Zu beachten ist, dass der verwendete Senker den zum Schraubenkopf entsprechenden Winkel aufweist (meist 60 oder 90 Grad) und die Senkung in ihrer Tiefe stimmt. Senkungen für Schrauben mit flachem Kopf sind auch möglich. Hierfür wird ein spezieller Flachsenker benötigt.

Besonders bei Verwendung von Schrauben mit Sechskantkopf sollte beachtet werden, dass Platz genug für das entsprechende Werkzeug zum Lösen und Festziehen bleibt. Für Schloss-Schrauben gibt es kein Werkzeug zum Drehen. Die Schraubenköpfe sind gewölbt und haben einen Vierkant unter dem Kopf, der das Verdrehen verhindert. Es wird nur die Mutter festgezogen.


Werkzeuge für Verschraubungen

Daneben gibt es verschiedene Schraubenköpfe für besonderes Spezialwerkzeug. Bekannt sind z.B. Schraubenköpfe mit 2 Bohrungen oder ungängigen Werkzeugaufnahmen, schrägen Schlitzen und dergleichen. Auch für Felgenschlösser für die Sicherung von Autofelgen wird spezielles Werkzeug (Felgenschlüssel) benötigt. Generell dienen solche speziellen Schrauben dem Zweck, das Herausdrehen zu verhindern oder zu erschweren.


Holzschrauben

Spax und Consorten haben zwar ein wendelförmiges Erscheinungsbild, werden aber in der Regel nicht als Gewindeschrauben bezeichnet. Holzschrauben werden entweder direkt ins Holz oder in Kunststoffdübel eingeschraubt und schneiden sich ihren Weg meist selbst beim Eindrehen ins Material. Oft braucht in Holz nicht einmal vorgebohrt zu werden.


Blechschrauben

Die Ähnlichkeit zur Holzschraube täuscht, denn Blechschrauben haben eine kleinere Steigung der Gewindegänge aufzuweisen.


Selbstschneidende Blechschrauben

Selbstschneidende Blechschrauben haben eine Bohrerspitze. Bewährt hat sich ein Tropfen Öl, der das Eindrehen solcher Schrauben ungemein erleichtert.

Online Lexikon Definition zum Fachbegriff: Schrauben
Übersetzung / Translation Fachbegriff: Deutsch: Schrauben || engl: screws

Schlüsselbegriffe: Schrauben, Gewindeschrauben, Gewinde, Blechschrauben, Schraubenköpfe, Schraube, Gewinde Schraube, Metrische Gewindeschrauben, Werkzeug, Gewindebohrer, Kopf, Gewindebohrung, Kernloch, Bit, Spax, Inbusschlüssel, Kreutzschlitzschraubendreher, Köpfe, Feingewinde, Bits, Werkzeuge, Inbus, Holzschrauben, Steckschlüssel, Durchmesser, Millimeter, Steigung, Selbstschneidende Blechschrauben, Befestigung, Senkkopfschrauben, Holz, Maulschlüssel, Mutter, Zoll, Eindrehen, Ringschlüssel, Unterlegscheiben, Kreutzschlitz Spax, Eingriffen, Nuss, Verschraubungen, Verdrehen, Vierkant, Sechskantköpfe, Knarre, Torxschlüssel, Torx, Innensechskant, Kreutzschlitz Philips, Schlitzen

Bookmark / Lesezeichen für Schrauben:
Sicherheitstechnik Fermatec Bookmarken bei SeekXL Sicherheitstechnik Fermatec Bookmarken bei Mr. Wong Sicherheitstechnik Fermatec Bookmarken bei Webnews Sicherheitstechnik Fermatec Bookmarken bei Icio Sicherheitstechnik Fermatec Bookmarken bei Oneview Sicherheitstechnik Fermatec Bookmarken bei Linkarena Sicherheitstechnik Fermatec Bookmarken bei Yigg Sicherheitstechnik Fermatec Bookmarken bei Digg Sicherheitstechnik Fermatec Bookmarken bei Del.icio.us Sicherheitstechnik Fermatec Bookmarken bei Slashdot Sicherheitstechnik Fermatec Bookmarken bei Netscape Sicherheitstechnik Fermatec Bookmarken bei Furl Sicherheitstechnik Fermatec Bookmarken bei Yahoo Sicherheitstechnik Fermatec Bookmarken bei Google Sicherheitstechnik Fermatec Bookmarken bei Blinklist Sicherheitstechnik Fermatec Bookmarken bei Diigo